top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen
und Widerrufsbelehrung

Inhaltsverzeichnis

1. Vertragspartner
2. Zahlungsvereinbarung für Dienstleistungen
3. Angebotene Dienstleistungen
4. Sitzungen
5. Terminvereinbarung
6. Veranstaltungen - Kurse, Seminare und Workshops
7. Bestellung im Onlineshop und Vertragsschluss
8. Widerrufsrecht
9. Zahlungsmöglichkeiten
10. Liefer- und Versandbedingungen
11. Überlassung digitaler Inhalte und Gutscheine
12. Besondere Bedingungen
13. Rücktritt
14. Eigentumsvorbehalt
15. Mängelhaftung und Gewährleistung
16. Haftungsausschluss
17. Schlussbestimmungen
18. Anwendbares Recht
19. Preisangaben
20. Widerrufsbelehrung, Widerrufsrecht, Widerrufsformular

 

1. Vertragspartner
1.1 Vertragspartner für "Melanie Callsen - Medium für Jenseitskontakte" ist: Melanie Callsen, Hasselbusch 33, 24220 Flintbek

2. Zahlungsvereinbarung für Dienstleistungen
2.1 Nach Terminvereinbarung ist das Sitzungshonorar, soweit keine andere Vereinbarung getroffen wurde und die Zahlungsabwicklung nicht unmittelbar im Buchungsprozess durchgeführt wird, innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug, per Banküberweisung zu begleichen. Das Sitzungshonorar für Präsenztermine ist, sofern die Zahlungsabwicklung nicht unmittelbar im Buchungsprozess durchgeführt wird, ebenfalls innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug, per Banküberweisung zu begleichen. Bei nicht fristgerechtem Zahlungseingang handelt es sich um Vertragsbruch und vereinbarte Termine werden storniert. Nur bei vorab geleisteten Honorarzahlungen werden die vereinbarten Termine reserviert und durchgeführt.

2.2 Bei Vertragsbruch durch nicht fristgerechten Widerruf oder Zahlungseingang und der sich daraus ergebenen Stornierung, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50% des ursprünglichen Sitzungshonorars berechnet und Ihnen in Rechnung gestellt.

2.3 Bei Terminvereinbarung über ein zur Verfügung gestelltes Online-Buchungssystem erfolgt die Zahlungsabwicklung, bei entsprechender Auswahl unmittelbar im Buchungsprozess. Wählen Sie die Zahlungsoption Vorkasse/Überweisung, erhalten Sie die Bankverbindungsdaten in einer separaten E-Mail.

2.4 Fällt das Fälligkeitsdatum auf einen Tag am Wochenende oder einen Feiertag, gilt der nächste Werktag als letzter Tag der entsprechenden Zahlungsfrist.


3. Angebotene Leistungen
3.1 Mein Honorar beträgt, soweit nicht anders vereinbart

• Jenseitskontakt 150€ ca. 30 Minuten
• Jenseitskontakt 200€ ca. 50 Minuten
• Channeling 200€ ca. 50 Minuten
• Geistführerportrait Standard 200€
• Geistführerportrait mit Botschaft 280€
• Geistführerportrait Premium 350€
• Geschenk-Gutschein (für Dienstleistungen) ab 25€

4. Sitzungen
4.1 Meine Sitzungen ersetzen keinen Arzt, Psychiater/Psychotherapeuten oder Heilpraktiker. Hier liegt es in Ihrer persönlichen Eigenverantwortung die geeigneten Stellen aufzusuchen. Ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen. Ich habe keinen Einfluss auf Informationen aus dem Jenseits und übernehme keine Haftung.
4.2 Ich arbeite mit Geld-zurück-Garantie. Sie haben Anspruch auf Rückerstattung Ihrer vorab geleisteten Zahlung wenn: kein Jenseitskontakt zustande kommt, sich der Kontakt in den ersten Minuten als fehlerhaft herausstellt oder ich selbst die Sitzung abbreche, wenn ich mich nicht in der Lage fühle diese fortzusetzen. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.
4.3 Sollte eine Sitzung nicht das gewesen sein was Sie erwartet haben, so berechtigt das nicht den Versuch einer Minderung meiner erbrachten Leistungen. Ich übernehme keine Haftung und gebe keine Zufriedenheitsgarantie. Bei Nichtgefallen einer Sitzung besteht kein Anspruch auf eine erneute Sitzung oder auf Rückerstattung.

4.4 Für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenem Gewinn oder Ansprüchen Dritter, Folge- und Vermögensschäden jeder Art, übernehme ich keine Haftung.

5. Terminvereinbarung
5.1 Ich führe eine sogenannte "Bestellpraxis" und plane einen individuellen Zeitraum für Sie ein. Ich arbeite mit längeren Terminvorläufen zu dem jeweils immer nur ein Klient einbestellt wird. Ich kann bei einem Terminausfall nicht einfach den nächsten Klienten an die Reihe nehmen. Terminverschiebungen oder Terminabsagen müssen spätestens 48 Stunden vor dem Durchführungstermin erfolgen. Sie können das Kontaktformular nutzen, eine E-Mail an: kontakt@melanie-callsen.de senden oder telefonisch mit mir in Kontakt treten. Terminverschiebungen sind bis zu 48 Stunden vor dem Durchführungstermin kostenfrei möglich. Für Termine die weniger als 48 Stunden vorher verschoben, abgesagt oder ohne Absage nicht wahrgenommen werden, wird das vorab gezahlte Sitzungshonorar als Ausfallhonorar geltend gemacht und kann nicht erstattet werden. Die Ausfallursache ist unerheblich.
5.2. "Bestellpraxen" können im Gegensatz zu "Wartezimmer-Praxen" nicht flexibel gesteuert werden. Bei solchen "Bestellpraxen" gewährt die Rechtsprechung bei Nichterscheinen des Klienten bzw. bei nicht rechtzeitiger Absage ein Ausfallhonorar, wenn ein vereinbarter Termin nicht mindestens 48 Stunden vorher abgesagt wurde. Das Ausfallhonorar kann nach §615 BGB bis zum vereinbarten bzw. anberaumten Sitzungshonorar ausfallen. Die Ausfallursache ist unerheblich.

5.3 Bei kurzfristigen Terminabsagen, bis zu 5 Tagen vor dem Durchführungstermin, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50% des ursprünglichen Sitzungshonorars geltend gemacht und einbehalten. Der Differenzbetrag wird erstattet.
5.4 Bei Erkrankungen wie z.B. Erkältungen, Grippe usw., bitte ich Sie Ihren Termin bei mir zu verschieben.

6. Veranstaltungen - Kurse, Seminare, Workshops, Onlineprogramme
6.1 Die Teilnahme kann direkt Online gebucht werden. Die Zahlungsabwicklung erfolgt bei entsprechender Auswahl unmittelbar im Buchungsprozess. Wählen Sie die Zahlungsoption Vorkasse/Überweisung, erhalten Sie die Bankverbindungsdaten in einer separaten E-Mail. Die Rechnung ist ab Anmeldung, soweit keine andere Vereinbarung getroffen wurde, innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug zu begleichen. Fällt das Fälligkeitsdatum auf einen Tag am Wochenende oder einen Feiertag, gilt der nächste Werktag als letzter Tag der entsprechenden Zahlungsfrist.
6.2 Gebuchte Plätze verpflichten zur Zahlung, sofern Sie Ihren Vertrag nicht innerhalb von 14 Tagen ab Vertragschluss schriftlich widerrufen. Wird ein verfügbarer Platz gebucht ohne das dieser innerhalb von 14 Tagen widerrufen wird, ist die Reservierung rechtskräftig und verpflichtet zur Zahlung der entsprechenden Veranstaltungsgebühr. Die Zahlungsverpflichtung entfällt, wenn eine Ersatzperson gestellt wird. Die entstandenen Kosten der jeweiligen Veranstaltung, sind in diesem Fall von der gestellten Ersatzperson zu begleichen.
6.3 Abhanden gekommene Zugangslinks werden nicht ersetzt oder erstattet. Entfällt eine Veranstaltung aus Gründen, welche ich als Veranstalter zu vertreten habe, werden geleistete Zahlungen ohne Abzug erstattet. Ausgenommen sind Veranstaltungen die verschoben werden. In diesem Fall erhalten Sie als Teilnehmer einen Ersatztermin. Sollte dieser Ersatztermin für Sie nicht möglich sein, erhalten Sie einen Gutschein welcher für alle Veranstaltungen und Produkte einlösbar ist. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Bei Nichterscheinen oder vorzeitigem Verlassen wird die Veranstaltungsgebühr nicht erstattet.
6.4 Die übermittelten (Lern-) Inhalte und Anleitungen stellen keine Ausbildung dar. Die Teilnahme befähigt nicht zur Ausübung einer beruflichen Tätigkeit und ersetzt keine Aus- und Fortbildungen. Daher werden keine Teilnahmenachweise oder Zertifikate ausgestellt. Ich weise ausdrücklich darauf hin das es in Ihrer eigenen Verantwortung liegt, ob und in welchem Rahmen, Sie die vermittelten Inhalte nutzen und anwenden. Ich übernehme keine Garantie für die Wirksamkeit und hafte nicht für Schäden irgendwelcher Art, die sich direkt oder indirekt aus der Anwendung bei Ihnen selbst oder bei anderen Personen ergeben. Die vermittelten Inhalte und Anleitungen geben lediglich einen kleinen Einblick in verschiedene Themenbereiche und dienen der Wissensaneignung, der Selbstentwicklung, der Anregung und der Unterstützung. Ich gebe keine Heilversprechen, stelle keine Diagnosen und rate nicht von anderen Therapien ab.
6.5 Die Zeitangaben der jeweiligen Veranstaltungen, können je nach Teilnehmerzahl variieren.

6.6 Voraussetzung für Teilnahme: Vollendung des 18. Lebensjahres und psychische Gesundheit.


Um eines meiner Dienstleistungsangebote buchen zu können, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt- und Begleitpersonen mindestens 16 Jahre alt sein.

7. Bestellung im Onlineshop und Vertragsschluss
7.1 Die im Online-Shop enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Nutzer/Kunden.
7.2 Kunden können das Angebot über das im Online-Shop integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei geben diese, nachdem die ausgewählten Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt und der elektronische Bestellprozess durchlaufen wurde, durch klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.
7.3 Der Shopbetreiber kann das erhaltene Angebot innerhalb von fünf Tagen annehmen,
- indem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) erhalten, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung maßgeblich ist, oder
- indem Kunden die bestellte Ware geliefert wird, wobei insoweit der Zugang der Ware maßgeblich ist, oder
- indem Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert werden.
Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Shopbetreiber das Angebot eines Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots.
7.4 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular wird der Vertragstext nach dem Vertragsschluss vom Shopbetreiber gespeichert und dem  jeweiligen Kunden nach Absendung von dessen Bestellung in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) übermittelt. Eine darüber hinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes erfolgt nicht.
7.5 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular können Kunden mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Die Eingaben können im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden, bis der Bestellvorgang durch klicken des Buttons, abgeschlossen ist.
7.6 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.
7.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Kunden haben sicherzustellen, dass die von ihnen zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Shopbetreiber versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere haben Kunden bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Shopbetreiber oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

8. Widerrufsrecht
8.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.
8.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung.

9. Zahlungsmöglichkeiten
9.1 Um den Zahlungsverkehr möglichst angenehm zu gestalten, werden verschiedene Zahlungsarten angeboten. Kunden haben die Wahl zwischen den folgenden Zahlungsmöglichkeiten: Kredit-/Debitkarten, Sofortüberweisung, Giropay, Vorkasse/Banküberweisung.

10. Liefer- und Versandbedingungen
10.1 Wird Versand von Waren angeboten, so erfolgt die Lieferung nach Zahlungseingang innerhalb des angegebenen Liefergebietes an die angegebene Lieferanschrift des Kunden, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung angegebene Lieferanschrift maßgeblich.
10.2 Scheitert die Zustellung der Ware aus Gründen, die der jeweilige Kunde zu vertreten hat, trägt dieser die hierdurch entstehenden angemessenen Kosten. Dies gilt im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts die in der Widerrufsbelehrung des Shopbetreibers hierzu getroffene Regelung.
10.3 Handelt ein Kunde als Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auf diesen über, sobald der Shopbetreiber die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat. Handelt ein Kunde als Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware grundsätzlich erst mit Übergabe der Ware an diesen oder eine empfangsberechtigte Person über. Abweichend hiervon geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch bei Verbrauchern bereits auf einen Kunden über, sobald der Shopbetreiber die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat, wenn der Kunde den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person oder Anstalt mit der Ausführung beauftragt und der Shopbetreiber dem jeweiligen Kunden diese Person oder Anstalt zuvor nicht benannt hat.
10.4 Der Shopbetreiber behält sich das Recht vor, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von diesem zu vertreten ist und mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat. Der Shopbetreiber wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware werden Kunden unverzüglich informiert und die Gegenleistung unverzüglich erstattet.

11. Überlassung digitaler Inhalte und Gutscheine
11.1 Die Überlassung digitaler Inhalte erfolgt nach Zahlungseingang ausschließlich in elektronischer Form per E-Mail oder als Download.
11.2. Sollte das bestellte Produkt nicht lieferbar sein, werden Kunden unverzüglich informiert. Geleistete Zahlungen werden erstattet, sofern kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der jeweilige Kunde ein vergleichbares Produkt ablehnt.
11.3 Die überlassenen Inhalte dürfen ausschließlich zu privaten Zwecken genutzt werden.
11.4 Die öffentliche Verwendung, Nachahmung, sowie Reproduktion (elektronisch, mechanisch, fotokopiert, aufgezeichnet) oder auf andere Weise übertragen oder gespeichert (auch auszugsweise) ist untersagt. Das Fotokopieren oder sonstiges reprografisches Kopieren, sowie die Weitergabe an Dritte, stellt eine Verletzung des Urheberrechtsgesetzes dar und wird bei Zuwiderhandlung zur Anzeige gebracht.

11.5 Die im Onlineshop erhältlichen digitalen Geschenkkarten haben eine unbeschränkte Gültigkeit und können nach erfolgter Onlinezahlung direkt, mit einer persönlichen Kurznachricht an eine gewünschte E-Mail-Adresse versendet werden. Der gewünschte Empfänger erhält einen Gutscheincode per E-Mail, welcher im Warenkorb für Produkte und Dienstleistungen eingelöst werden kann. Digitale Geschenkkarten werden grundsätzlich nicht zurückgenommen oder erstattet. Abhanden gekommene Geschenkkarten-Codes werden ebenfalls nicht ersetzt oder erstattet.

11.6 Erhältliche Gutscheine haben eine unbeschränkte Gültigkeit auf Dienstleistungen und werden auf dem Postweg an den gewünschten Empfänger versandt. Im Warenkorb kann eine kurze Notiz zwecks Personalisierung hinterlassen werden. Gutscheine werden grundsätzlich nicht zurückgenommen oder erstattet. Abhanden gekommene Gutscheine werden ebenfalls nicht ersetzt oder erstattet.

12. Besondere Bedingungen
12.1 Schuldet der Shopbetreiber nach dem Inhalt des Vertrages neben der Warenlieferung auch die Verarbeitung der Ware nach bestimmten Vorgaben eines Kunden, hat dieser dem Shopbetreiber alle für die Verarbeitung erforderlichen Inhalte wie Texte, Bilder oder Grafiken zur Verfügung zu stellen und ihm die hierfür erforderlichen Nutzungsrechte einzuräumen. Für die Beschaffung und den Rechteerwerb an diesen Inhalten ist der jeweilige Kunde verantwortlich und übernimmt auch die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung einschließlich aller Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Dies gilt nicht, wenn der jeweilige Kunde die Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat. Kunden sind verpflichtet, dem Shopbetreiber im Falle einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.
12.2 Verarbeitungsaufträge können abgelehnt werden, wenn die hierfür überlassenen Inhalte eines Kunden gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen. Dies gilt insbesondere bei Überlassung verfassungsfeindlicher, rassistischer, fremdenfeindlicher, diskriminierender, beleidigender, Jugend gefährdender und/oder Gewalt verherrlichender Inhalte.

13. Rücktritt
13.1 Download-Artikel wie z.B. Bücher, Videos, Meditationen, Musik, usw. werden grundsätzlich nicht zurückgenommen oder erstattet. Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Es liegt im Verantwortungsbereich des jeweiligen Kunden, geeignete Software bereitzuhalten, die ein ordnungsgemäßes Öffnen, Bearbeiten oder Ausdrucken der Dateien und Inhalte ermöglicht. Abhanden gekommene oder nicht rechtzeitig, innerhalb von 30 Tagen heruntergeladene Dateien, sowie der Verlust entsprechender Links, werden nicht ersetzt oder erstattet.
13.2 Individuell hergestellte Waren sind vom Austausch ausgeschlossen. Das sind Artikel, bei denen die Farbe, Größe und Schriftart oder Personalisierungen wie Name, Spruch und/oder Zahl angeben werden. Nach §312g Abs.2 Nr.1 BGB steht Verbrauchern kein Widerrufsrecht zu, wenn Ware bestellt wird, welche nicht vorgefertigt ist und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den jeweiligen Kunden maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse von diesem zugeschnitten sind (Kundenspezifikation).
13.3 Ein vierzehntägiges Widerrufsrecht erlischt nach §356 Abs.5 BGB, bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Artikel, wenn mit der Ausführung des Vertrags begonnen wurde, nachdem der jeweilige Kunde ausdrücklich zugestimmt hat, dass mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wird.

14. Eigentumsvorbehalt
14.1 Tritt der Shopbetreiber in Vorleistung, behält sich dieser bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

15. Mängelhaftung und Gewährleistung
15.1 Soweit sich aus den nachfolgenden Regelungen nichts anderes ergibt, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung. Hiervon abweichend gilt bei Verträgen zur Lieferung von Waren:
15.2 Handelt ein Kunde als Unternehmer,
• hat der Shopbetreiber die Wahl der Art der Nacherfüllung;
• beträgt bei neuen Waren die Verjährungsfrist für Mängel ein Jahr ab Ablieferung der Ware;
• sind bei gebrauchten Waren die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln ausgeschlossen;
• beginnt die Verjährung nicht erneut, wenn im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung erfolgt.
15.3 Die vorstehend geregelten Haftungsbeschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht
• für Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüche eines Kunden,
• für den Fall, dass der Shopbetreiber den Mangel arglistig verschwiegen hat,
• für Waren, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben,
• für eine ggf. bestehende Verpflichtung des Shopbetreibers zur Bereitstellung von Aktualisierungen für digitale Produkte, bei Verträgen zur Lieferung von Waren mit digitalen Elementen.
15.4 Darüber hinaus gilt für Unternehmer, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für einen ggf. bestehenden gesetzlichen Rückgriffsanspruch unberührt bleiben.
15.5 Handelt ein Kunde als Kaufmann i.S.d. §1 HGB, trifft ihn die kaufmännische Untersuchungs- und Rügepflicht gemäß §377 HGB. Unterlässt ein Kunde die dort geregelten Anzeigepflichten, gilt die Ware als genehmigt.
15.6 Handelt ein Kunde als Verbraucher, so wird dieser gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Shopbetreiber hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der jeweilige Kunde diesem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

16. Haftungsausschluss
16.1 Jeder Kunde handelt Eigenverantwortlich und entscheidet selbst. Haftungen für Schäden an Eigentum und Gesundheit werden nicht übernommen. Mit Anmeldung bzw. dem Kauf erkennen Sie die oben genannten Bedingungen an.

17. Schlussbestimmungen
17.1 Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Vertragsbedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. Änderungen der AGB`s sind jederzeit vorbehalten.

18. Anwendbares Recht
18.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

19. Preisangaben

19.1 Alle Preise sind Endpreise in Euro (€), (zzgl. Verpackungs- und Versandkosten). Nach §19 Abs.1 UStG werden keine Umsatzsteuer ausgewiesen.

19.2 Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

20. Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung von Dienstleistungen

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, müssen Sie uns mit einer schriftlichen Erklärung, über Ihren Entschluss diesen Vertrag zu widerrufen informieren. Ihren Widerruf senden Sie bitte an: Melanie Callsen, Hasselbusch 33, 24220 Flintbek oder per E-Mail an: kontakt@melanie-callsen.de
Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, werden wir Ihnen alle erhaltenen Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags eingegangen ist. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie Melanie Callsen von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

20.1 Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung von Waren

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, müssen Sie uns mit einer schriftlichen Erklärung, über Ihren Entschluss diesen Vertrag zu widerrufen informieren. Ihren Widerruf senden Sie bitte an: Melanie Callsen, Hasselbusch 33, 24220 Flintbek oder per E-Mail an: kontakt@melanie-callsen.de
Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Melanie Callsen, Hasselbusch 33, 24220 Flintbek, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechts

Zur Lieferung von Waren die nach Abschluss der Bestellung individuell für Kunden herstellt werden. Diese Artikel sind vom Austausch ausgeschlossen. Das sind Artikel bei denen die Farbe, Größe und Schriftart oder Personalisierungen wie Name, Spruch und/oder Zahl angeben werden. Nach §312g Abs.2 Nr.1 BGB steht dem Verbraucher kein Widerrufsrecht zu wenn Waren bestellt wird, welche nicht vorgefertigt ist und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse auf Sie als Verbraucher zugeschnitten sind (Kundenspezifikation). Die personalisierte Ware ist für den Verkäufer nach der Anfertigung insofern wirtschaftlich wertlos, als dass der anschließende Verkauf wegen der erfolgten Kundenspezifikation und der somit erfolgten individuellen Anfertigung unmöglich wird.

• zur Lieferung von Waren die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

• zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;

• zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.


Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

• zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

• zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
• zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

 

20.2 Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung von Downloadartikeln

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Verbrauchern, deren Vertragserklärung auf einen Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Daten, die in digitaler Form hergestellt und bereitgestellt werden gerichtet ist, steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürlich Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, müssen Sie uns mit einer schriftlichen Erklärung, über Ihren Entschluss diesen Vertrag zu widerrufen informieren. Ihren Widerruf senden Sie bitte an: Melanie Callsen, Hasselbusch 33, 24220 Flintbek oder per E-Mail an: kontakt@melanie-callsen.de
Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir das selbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Erlöschen des Widerrufsrechts

Ein vierzehntägiges Widerrufsrecht erlischt nach §356 Abs.5 BGB bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Artikel, wenn mit der Ausführung des Vertrags begonnen wurde, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wird und Sie uns Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Urheberrecht bei digitalen Inhalten und Wasserzeichen
Digitale Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Kunden erhalten das einfache nicht übertragbare Recht, die angebotenen digitalen Inhalte zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen. Es wird gestattet, digitale Inhalte einmalig herunterzuladen und ausschließlich für den persönlichen Gebrauch auf eigene Endgeräte zu kopieren. Darüber hinaus ist es nicht gestattet, digitale Inhalte in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, auszudrucken, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen. Digitale Inhalte können mit digitalen Wasserzeichen individuell markiert sein, so dass die Ermittlung und Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung möglich ist.



Muster-Widerrufsformular

An
Melanie Callsen
Hasselbusch 33
24220 Flintbek
kontakt@melanie-callsen.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag
über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_______________________________________________________
Bestellt am (*) erhalten am (*)

_______________________________________________________
Name der/des Verbraucher(s)

_______________________________________________________
Anschrift der/des Verbraucher(s)

_______________________________________________________
Unterschrift der/des Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_______________________________________________________
Datum

________________________

(*) Unzutreffendes streichen

bottom of page