top of page

Trennung ist eine Illusion

Stören wir unsere lieben Verstorbenen durch herbeigeführte Jenseitskontakte? Die Frage nach der Totenruhe begleitet sehr viele Menschen. Doch ich kann dir versichern, die geistige Welt ist sehr kommunikativ und aufgeschlossen. Verstorbene möchten sich mitteilen, sie möchten sich zeigen und wahrgenommen werden. Sie möchten das wir verstehen das sie unter uns sind. Wir sollen begreifen das es ein Leben nach dem Tod gibt. Sie wollen das wirwissen das es ihnen gut geht und mit ihrer ganzen Aufmerksamkeit und in Liebe bei uns sind. Wir sind nicht voneinander getrennt. Trennung ist eine Illusion. Wenn wir Menschen etwas nicht sehen, nicht erklären und nicht irgendwie beweisen können, fällt es uns schwer daran zu glauben. Wir sollten uns bewusst werden und in Erinnerung rufen das es viele Dinge in unserer physischen Welt gibt, die über unseren menschlichen Verstand hinaus gehen. Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde als das was wir erklären können.


Die Seele eines Menschen wird oftmals gar nicht wahrgenommen, weil sie für uns nicht sichtbar ist. Und doch sind wir geistige Wesen in einem Körper, nicht der Körper in dem eine Seele existiert. Ohne Seele wären wir nicht auf dieser Welt. Der Körper ist vergänglich, die Seele unsterblich. Es ist verständlich das manche von euch Angst bekommen wenn sich ein Verstorbener durch Zeichen bemerkbar macht. Vor allem dann, wenn man sich noch nie mit dem Leben nach dem Tod beschäftigt hat. Eines der häufigsten Zeichen sind Klopfgeräusche. Doch auch elektrische Geräte können durch die Energie der Verstorbenen beeinflusst werden. Lichter beginnen zu flackern oder die Geräte stellen sich von selbst an und aus. Weitere Zeichen können stark flackernde Kerzen seinund auch Gerüche können wahrgenommen werden. Plötzlich hat man einen ganz typischen Geruch in der Nase, der eindeutig einem lieben Verstorbenen zugeordnet werden kann.



Kennst du das Gefühl beobachtet zu werden, als würde dein lieber Verstorbener neben dir stehen? Oder hattest duschon einmal den Eindruck berührt zu werden? Berührungen, die sich wie ein kaltes oder warmes kribbeln auf der Haut anfühlen, kommen ebenfalls sehr häufig vor.Für mich sind diese Phänomene nicht ungewöhnlich. Doch viele Menschen empfinden diese als unheimlich und nehmen die Zeichen als Spuk wahr. Dabei wollen die Verstorbenen nur unsere Aufmerksamkeit. Aber wie ist das nun eigentlich mit der Totenruhe? Stören wir die Verstorbenen? Wollen diese nicht lieber in Ruhe gelassen werden?


Unsere Eltern und Großeltern haben uns beigebracht das die Totenruhe heilig ist und wir auf dem Friedhof leise sein müssen, um die Verstorbenen nicht zu stören. Die meisten glauben und gehen davon aus, es wäre still und leise in der geistigen Welt. Ich persönlich mache in Jenseitskontakten, immer wieder die Erfahrung das dem nicht so ist.Die geistige Welt ist alles andere als ruhig. Dort herrscht Leben. Selbst wenn ich wollte, könnte ich keine Seeledazu drängen mit mir zu "reden" oder diese zu mir rufen. Sie kommen freiwillig, weil sie wissen das ihr Tod eine große Leere hinterlassen hat und du alsHinterbliebener den sehnlichen Wunsch nach einem Jenseitskontakt verspürst. Trauer kann leichter verarbeitet werden und es entsteht Heilung und Trost auf beiden Seiten. Das irdische Leben hat irgendwann einmal ein Ende. Für jeden von uns. Aber die Liebe endet nie. Sie bleibt auch über den Tod hinaus bestehen und verbindet uns mit unseren Liebsten in der geistigen Welt, die sich sehr gerne mitteilen wenn man ihnen eine Stimme gibt.

Ähnliche Beiträge

bottom of page