top of page

Jedes Lebewesen hat eine Seele

Jedes Lebewesen besitzt eine Seele. Dabei stellt die Seele unsere Verbindung zum Göttlichen, zu höherschwingenden Welten/Frequenzen dar und gelangt immer wieder auf materieller Ebene zum Vorschein. Im Grunde genommen ist die Seele aber weitaus mehr als nur unsere Anbindung zur Göttlichkeit. Letztendlich ist die Seele unser wahres selbst, unsere innere Stimme, unser feinfühliges, barmherziges Wesen, dass in jedem Lebewesen schlummert und nur wieder darauf wartet von uns gelebt zu werden.


Man könnte auch von einem Bewusstseinszustand sprechen, in dem höhere Emotionen und Gedanken ihren Platz finden. Die gesamte Existenz ist in diesem Zusammenhang nur ein Ausdruck eines übergreifenden Bewusstseins, dass sich individualisiert und permanent selbst erfährt.



Bewusstsein besteht aus gebündelter Energie. Diese Energie bzw. diese energetischen Zustände schwingen auf einer individuellen Frequenz. Je höher die Frequenz ist, auf der unser Bewusstseinszustand schwingt, desto lichter wird unsere eigene feinstoffliche Grundlage. Positive Gedanken jeglicher Art, erhöhen unsere eigene Schwingungsfrequenz.


Jedes mal wenn du nun also deine Schwingungsfrequenz erhöhst, handelst du aus deinem seelischen Verstand, deinem wahren Selbst heraus. Licht und Liebe, die zwei höchstschwingenden Zustände. Diese Urprinzipien sind essenziell. Ohne Liebe könnte kein Lebewesen auf Dauer existieren.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page