top of page

Geht es meinen lieben Verstorbenen gut?

Wenn ein geliebter Mensch die Erde verlässt um wieder heim zu gehen, bleiben neben dem Gefühl von Schmerz und Verlust, oftmals auch viele Fragen. Viele Angehörige stellen sich die Frage, geht es meinen Lieben wirklich gut? Gibt es überhaupt ein Leben nach dem Tod? Ist er/sie glücklich? Werden wir uns wiedersehen? Weiß er/sie das ich ihn/sie vermisse? Immer wieder bestätigen Jenseitskontakte aber auch Nachtodkontakte, die Angehörige erlebt haben, dass es keine endgültige Trennung zwischen uns gibt, das unsere Lieben nur heimgegangen sind und sich immer noch mitteilen können. Unseren Lieben geht es gut, sie sind glücklich. Und natürlich wissen sie auch das sie uns hier fehlen und wir sie vermissen.


Doch leider erlebt nicht jeder von uns einen Nachtodkontakt. Wurden diese Menschen von ihren lieben Verstorbenen vergessen? Nein natürlich nicht! Aber es gibt Menschen die für Nachtodkontakte viel offener und empfänglicher sind als andere und ihrer eigenen Intuition vollkommen vertrauen, was natürlich auch die eigene Wahrnehmung stärkt. Auch Wut und tiefe Trauer können die Begegnung mit Verstorbenen eher verhindern und fast unmöglich machen. Es gibt aber auch sehr viele Menschen, die subtile Zeichen von ihren Liebsten überhaupt nicht sehen und verstehen und eher auf das große Poltern warten, als auf die kleinen und leisen Zeichen zu achten.


Immer wieder bitten wir um Zeichen und hoffen und beten das sie sich in unseren Träumen zeigen. Aber wie soll das gehen wenn man gar nicht offen ist oder so sehr trauert? Beides wirkt wie eine Mauer zwischen uns und unseren Lieben. Eine offene Haltung und ein offener Geist können sehr hilfreich sein. Aber vor allem braucht man Geduld. Und man darf niemals vergessen das die Zeichen unserer Lieben nicht immer mit riesigem gepolter einhergehen, sondern wirklich sehr subtil sein können. Auch Meditation kann helfen, sich zu öffnen und seinen Geist zu klären. Sie stärkt das eigene Wohlbefinden und kann sich unterstützend auf den eigenen Heilungsprozess auswirken. Durch die erreichte Tiefenentspannung, konzentriert man sich leichter auf die spirituellen Ebenen.



Aber bitte vergesst nicht das wir alle mit unseren Lieben sprechen können. Ganz egal ob wir Zeichen erhalten oder nicht. Und es spielt auch keine Rolle ob wir unsere Lieben sehen können oder nicht. Alles was wir ihnen sagen, wird sie auch erreichen. Immer! Vielleicht spürt ihr manchmal die Anwesenheit eurer Lieben? Dann versucht euch zu entspannen und mit ihnen zu sprechen. Wichtig ist dabei, eurer eigenen Wahrnehmung und eurer eignen Intuition zu vertrauen, wenn ihr Antworten auf eure Fragen bekommt. Denn sonst stellt ihr euch sehr wahrscheinlich noch mehr Fragen, wie z.B. war das jetzt wirklich mein lieber Verstorbener? Habe ich mir das alles vielleicht nur eingebildet? Woher weiß ich jetzt das ich wirklich mit ihm/ihr gesprochen habe? Ihr seht, … seiner eigenen Wahrnehmung zu vertrauen, ist sehr wichtig.


Die Frage ob es ein Leben nach dem Tod gibt kann ich mit einem JA beantworten. Wir alle sind wundervolle Seelen in einem Körper. Nicht umgekehrt. Die meisten Menschen sehen es jedoch anders und definieren sich über ihren physischen Körper. Ein Körper kann ohne Seele nicht leben, die Seele ohne Körper sehr wohl. Unser Körper ist nur die Hülle, die das unsterbliche umschließt. Wir alle werden geliebt und wir alle werden von unseren Lieben begleitet. Ob sie nun Zeichen senden oder nicht. Ob wir die Zeichen erkennen oder nicht. Ob wir die Anwesenheit unserer Lieben spüren können oder nicht. Weil uns die Liebe miteinander verbindet. Wir sind durch das Band der ewigen Liebe mit ihnen verbunden.

Ähnliche Beiträge

bottom of page